Wanderungen 2020

Radtour am 11.10.2020

In Bad Vilbel startete die 47 km-Radtour bei den Sportanlagen. Zunächst fuhr die Gruppe durch den wunderschön angelegten Park an der Nidda-Aue und legte zur Besichtigung der unbedingt sehenswerten Wasserburg die erste Pause ein. Weiter ging`s entlang der Nidda bis zum Zusammenfluss von Nidda und Nidder bei Gronau. Die Namensähnlichkeit der beiden Flüsschen hat vermutlich mit dazu beigetragen, dass wir ausgerechnet in diesem Bereich von der eigentlich vorgesehenen Route abkamen. Kein Problem: Ein junger Radler bot uns spontan seine Hilfe an und führte uns unverzüglich wieder auf die „richtige“ Strecke zurück. Wir folgten weiter dem bestens ausgeschilderten Radweg 4 und konnten unterwegs die beachtlichen Fortschritte im Zusammenhang mit den Renaturierungsmaßnahmen an der Nidda bewundern. Fazit: Die Gruppe war einhellig der Meinung, dass wir wieder eine rundum gelungene Radtour erlebt haben. 

Oktober (Rucksack)- Wanderung am 11.10.2020

An diesem Sonntag war die Gruppe noch kleiner. Zwei treue und wanderfreudige Mitglieder des Vereins waren dabei als es an einem sonnigen Vormittag in Espenschied losging. Die 500 Höhenmeter wurden mit herrlichen Ausblicken belohnt.

September (Rucksack)-Wanderung am 13.09.2020

Mit einer kleinen Gruppe startete die Wanderung pünktlich um 10:00 Uhr an der Kittelhütte. Die Rundwanderung betrug insgesamt 21,4km mit 370 Höhenmeter. Der große Zacken war das nächste Ziel. Nach dem Abstieg wurde eine Trinkpause an den Glasöfen unternommen. Vorbei an der Gottschalk-Fichte ging es aufwärts zum Glaskopf. Mittagsrast wurde an der Tenohütte gehalten. Danach begann ein erneuter Abstieg. Nach einer kurzen Trinkpause im Biergarten des NFH Billtal begann der Aufstieg, vorbei am Forsthaus Billtal, Richtung Rotes Kreuz. Die Gruppe ersparte sich 50 HM und bog kurz vor dem Roten Kreuz auf den Wanderweg “Runder Kreis”, bog jedoch gleich wieder nach rechts ab und folgte dem “Oberen Zackendem” zum Ausgangspunkt Kittelhütte.

Donnerstags-Radtour am 10.09.2020

Am 10. Sept 2020 10 Uhr trafen sich die Radler zum 1. Mal am Parkplatz „Pizza Toni“ zu ihrer monatlichen Radtour und fuhren dann mit Pkw + Rädern zunächst bis zum Ausgangspunkt Walsdorf. Dort wurde gestartet und immer dem Radweg R 8 entlang über Dietkirchen rechts der Lahn bis Limburg gefolgt. In Limburg wurde eine kurze Stadtbesichtigung durchgeführt und nach Einnahme einer kleinen Stärkung wieder die Rücktour über den linken Lahn-Uferweg angetreten. Sowohl auf der Hin- wie auch auf der Rückreise wurden jeweils kurze Pausen in einer Pizzeria eingelegt. So erfrischt und gestärkt konnte bei strahlendem Spätsommerwetter die erste Donnerstags-Radtour mit einer Distanz von insgesamt 55 km erfolgreich  „gestrampelt“ werden. 

Radtour v. 30.07. – 02.08.2020 Altmühltal <– Bericht herunterladen

Die Mitgliederversammlung wurde wegen der Corona-Pandemie verschoben

Die Führung der “Neue Altstadt-Frankfurt” wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Wanderung nach Oberems 16.02.20

Die Gruppe 1 traf sich um 10:30Uhr auf dem Parkplatz der neuen Schule in Niederreifenberg. Die kleine Gruppe unter Führung von Wander- und Wegewart Harald wanderte über das Rote Kreuz auf dem Limeswanderweg hinab ins Emstal, vorbei am Glaskopf in Richtung Oberems. Die Gruppe 2 bildete unter Führung von Siggi um 11:30 Uhr am gleichen Treffpunkt Fahrgemeinschaften und fuhr zum Endziel nach Oberems, Gasthaus Deutsches Haus. Von dort wurde eine Rundwanderung ca.5km unternommen und alle Teilnehmer trafen sich gegen 13:00 Uhr im Gasthaus zur gemeinsamen Endrast.

Wandergruppe Oberems zur Endrast im Gasthaus Seel

Neujahrswanderung 26.01.2020 Rund um Reifenberg

Pünktlich um 10:30 Uhr trafen sich die Wanderer auf dem Parkplatz an der Grundschule Niederreifenberg.
Von dort ging es auf einen 8,6km Rundweg um Reifenberg.
Das Wetter wurde von Minute zu Minute besser und ab und zu blinzelte die Sonne sogar durch die Wolken.
Die Dauer mit 2 Stunden, 230m ab und 230m auf lag im Rahmen des Machbaren. Die Wege waren auf Grund des gefrorenen Bodens gut begehbar.
Der Klub freute sich auf einen Gast aus dem Aartal, der bereits ein zweites Mal mit seinem Terrier Tom die Gruppe begleitete.
Zur Endrast trafen sich Aktive und Passive im Gasthaus Weilquelle Eins.

Wanderer neben einer gefällten alten Fichte oberhalb des Trippelweihers
Wanderer neben einer gefällten Fichte oberhalb des Trippelweihers

Altkönig 15.01.2020

Unter dem Motto „Tischlein deck dich“ führten die Mittwochswanderer des Taunusklubs Niederreifenberg am 15.01.2020 zum 13. Mal  ihre Traditions-Wanderung auf den Altkönig durch.  An dieser 17 km langen Rucksack-Wanderung beteiligten sich 14 Vereinsmitglieder und ein Gast. 
Gestartet  wurde am Tillmanns-Parkplatz in der Nähe des Sandplackens. Dort wurden die Wanderfreunde – wie in jedem Jahr – von Inge und Fritz Bock mit einem Glas Sekt begrüßt. Die Wanderung verlief durch einen sonnendurchflutenden  Wald  entlang des Tillmanns-Weges über den Fuchstanz – dann in zunächst  in südöstlicher Richtung zum 798 m hohen Altkönig-Gipfel.
Oben angekommen wurden die Rucksäcke trotz starken Windböen geleert. So waren bald die Voraussetzungen geschaffen, um in Anlehnung an die Gebräuche unserer keltischen Vorfahren vor 2500 Jahren,  ausgiebig zu schlemmen. Die „Tafel“ enthielt Glüh- und Rotwein, Frikadellen, Würstchen, Ahle Worscht, südtiroler Speck, Käse, verschiedene Brotsorten und andere Köstlichkeiten.  Selbstverständlich wurden anschließend sämtliche Abfälle sorgfältig gesammelt und wieder „zu Tal“ mitgenommen.
Der Abstieg verlief südwestlich. Weiter ging`s zur Zwischenrast am Fuchstanz. Dort wärmten sich die Wanderer noch einmal auf und marschierten dann wieder gemeinsam über den über den Tillmanns-Weg zurück zum Ausgangspunkt. Als Fazit ist nach Einschätzung aller Wanderer festzuhalten, dass diese von Harald Klappers und Willi Schneider organisierte Tour auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll. 

Sonntag, 12.01.2020 10.00 Uhr Traditionswanderung Feldberg“

Die traditionelle Sternwanderung aller Zweigvereine fand wie geplant am Sonntag, den 12. Januar 2020 statt. Die Wanderer trafen sich auf dem Parkplatz der neuen Schule von Niederreifenberg. Ziel der 6 km-Wanderung war das Wanderheim des Taunusklubs im Feldbergturm. Unsere kleine Gruppe konnte im Turmzimmer ihren Durst löschen. Danach statten sie der vorübergehend aufgestellten Skihütte einen Besuch ab. Nach kurzer Stärkung ging es wieder talwärts. Wanderführer: Harald Klappers

Wanderungen früherer Jahre